Zum Henker mit den Henks – Die Stücke

Zum Henker mit den Henks

Englischer Comedy-Thriller von Norman Robbins

Zum Henker mit den Henks

Es ist etwas faul im Monument House, dem Sitz der Familie Henk.
Ort der Handlung ist die Bibliothek des Monument House. Der Anwalt Mortimer Crayle (Leander Mikschl), der die verbliebenen fünf Familienmitglieder ins Haus geladen hat, um das Erbe aufzuteilen, spielt ganz offensichtlich kein ganz astreines Spiel. Die Henks wiederum, seit vierhundert Jahren dafür bekannt, gehen außergewöhnliche Wege und finden Lösungen, in die auch scheinbar Unbeteiligte hineingezogen werden.

Die Henks – bekannt dafür, seit vielen Jahren ihren Lebensunterhalt durch Betrügereien, Schwindel und Morde zu verdienen – kommen im Familiensitz, dem Monument House erstmals seit vielen Jahren wieder zusammen, um das Erbe der unter mysteriösen Umständen verstorbenen Tante anzutreten. Hierzu ist eigens der Anwalt der Familie Mortimer Crayle zusammen mit seiner Sekretärin Zoe Mapleton (Andrea Egerer) angereist. Nach und nach treffen auch die Mitglieder der Familie Henk ein: Oktavia Henk (Ulrike Stadelmann), eine undurchsichtige ältere Dame mit wohl hellseherischen Fähigkeiten, Henrietta Henk (Sylvia Kienast), die bodenständige Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt, Augustus Henk (Helmut Reithmeier), das heimliche, cholerische Oberhaupt der verbliebenen Familie, Athene Henk (Julia Sinds-Hinz), Augustus´ einfältige Frau und schließlich Fabia Henk (Monika Fleschhut), die „Jüngste und die Schönste“ der Familie.

Die Eifersucht unter den Familienmitgliedern ist nicht zu verbergen. Somit ist es doch mehr als störend, dass der „Raumpfleger“ Vernon Previtt (Wolfgang Strahl), ein verkannter Schauspieler leicht homosexueller Natur, und das Zimmermädchen Edna Honeywell (Sabine Varga), durch widrige Umstände das Haus nicht verlassen können. Zu alledem gesellt sich noch der verunglückte „Kinderclown“ Larry Lewiss (Norbert Leske†), dessen Auto vor dem Monument House liegengeblieben ist.

Von nun an beginnt ein Kampf um das Erbe der Henks – sowohl unter den „wahren“ Erben, als auch unter den unfreiwillig in die Sache verwickelten Fremden im Monument House. Verschwörungen werden aufgedeckt und gleich wieder durch weitere Vorfälle verworfen. Immer wieder taucht ein geheimnisvoller Clown (Manuel Kurschus) auf und beseitigt nach und nach die Familienmitglieder, sei es mit dem Küchenbeil oder mit Zyanid … überleben werden zum Schluss nur zwei der Anwesenden.